Wirbelfehlstellungen

Wirbelfehlstellungen

eingetragen in: Chiropraktik, Vorsorge | 3

Wirbelfehlstellungen haben Folgen für Nerven und Organe!

Wenn die Informationsweitergabe der Nerven blockiert ist, sind die angeschlossenen Körperstrukturen anfälliger für Krankheiten und reagieren oft mit Schmerz und unterschiedlichen Beschwerden.

Unser Gehirn ist die Steuerzentrale des gesamten menschlichen Organismus. Aus diesem Grund wird es durch ein massives Schädelgehäuse gut geschützt. Die Informationsweitergabe erfolgt vom Gehirn zum Rückenmark. Dieses verläuft im inneren der Wirbelkörper und ist daher viel leichter verwundbar. Am Rückenmark entspringen die sogenannten Spinalnerven, welche beidseits an den Wirbeln austreten und sich im gesamten Organismus verzweigen. Sind die Wirbel nun von ihrer normalen Position abgewichen, wird das Nervensystem irritiert und es kommt zu Fehlfunktionen.

In der Schulmedizin ist es üblich, dass die Ursache für Beschwerden dort gesucht wird, wo das Problem des Patienten liegt. Wenn z.B. ein Patient mit Magenschmerzen zum Arzt geht werden alle erdenklichen Maßnahmen eingeleitet, um den Magen zu Untersuchen. Doch was passiert, wenn nichts gefunden wird?

Die Chiropraktik basiert in ihrer Heilweise auf den medizinisch unumstrittenen Fakten, dass das Nervensystem jede Körperfunktion, jede Zelle sowie alle Organe und Organsysteme koordiniert und kontrolliert. Dies bedeutet, dass Schmerzen unterschiedlichster Art von der Wirbelsäule ausgehen können, wo die Nerven aus dem Rückenmark entspringen.

Durch eine Wirbelfehlstellung können sich nachfolgend aufgeführte Krankheitsbilder ergeben:

Wirbelfehlstellungen der Halswirbelsäule:

1. Halswirbel, Atlas: Zuständig für Blutzufuhr zum Gehirn, Innen- u. Mittelohr, Hypophyse

Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, psychische Beschwerden, Gedächtnisstörung, hoher Blutdruck, Müdigkeit, Schwindel Hormonstörungen, Verdauungsstörungen

2. Halswirbel, Axis: Zuständig für Augen, Gehörnerven, Nebenhöhlen, Zunge

Nasen- und Stirnhöhlenbeschwerden, Augen- und Ohrenbeschwerden, Geschmacksstörungen, Schwerhörigkeit, Allergien.

3. Halswirbel: Zuständig für Außenohr. Zähne, Trigeminusnerv

Trigeminusneuralgie (Gesichtslähmung), Akne, Zahnbeschwerden, Tinnitus.

4. Halswirbel: Zuständig für Nase, Lippen, Mund

Dauerschnupfen, Katarrh, raue Lippen, Lippeneinrisse, verkrampfte Lippenmuskulatur, Polypen, Hörstörung, Schmerzen im Übergangsbereich vom Hals zur Schulter.

5. Halswirbel: Zuständig für Stimmbänder, Schlund

Heiserkeit, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Stimmbandentzündung, Kehlkopfentzündung, Schulter- und Schultergelenksschmerzen, Armheberschwäche und -schmerzen.

6. Halswirbel: Zuständig für Nacken, Schultern, Mandeln

Schmerzen im unteren Nackenbereich und Oberarm, Mandelentzündung, Husten.

7. Halswirbel: Zuständig für Schilddrüse, Schulter, Ellbogen

Schilddrüsenerkrankungen, Kropf, Tennis- oder Golferellenbogen.

Wirbelfehlstellungen der Brustwirbelsäule:

1. Brustwirbel: Zuständig für Unterarme, Hände, Finger, Speise- und Luftröhre

Husten, Atembeschwerden, Schmerz in Unterarmen und Händen, Taubheit der Finger, Karpaltunnelsyndrom, Handgelenksbeschwerden.

2. Brustwirbel: Zuständig für Herz, Herzklappen und Kranzgefäße

Herzbeschwerden wie Herzrhythmusstörungen, Brust- und Schulterblattbeschwerden.

3. Brustwirbel: Zuständig für Lunge, Bronchien und Brustkorb

Atembescshwerden wie Asthma, Bronchitis, Husten, Engegefühl im Brustbereich.

4. Brustwirbel: Zuständig für Gallenblase, Lunge

Gallenbeschwerden, Gallensteine, Gelbsucht, Gürtelrose, Lungenentzündungen, schlechte Sauerstoffaufnahme aufgrund eingeschränkter Lungenfunktion.

5. Brustwirbel: Zuständig für Leber, Solar Plexus, Blut

Leberbeschwerden, Stoffwechselstörungen, Entgiftungsstörungen, Kreislaufstörungen, Müdigkeit, Blutarmut, Arthritis, niedriger Blutdruck.

6. Brustwirbel: Zuständig für Magen

Magenbeschwerden, Magengeschwüre, Verdauungsstörungen, Sodbrennen.

7. Brustwirbel: Zuständig für Bauchspeicheldrüse, Zwölffingerdarm

Diabetes, Zwölffingerdarmgeschwür.

8. Brustwirbel: Zuständig für Milz, Zwerchfell

Immunschwäche, Schluckauf, Milzbeschwerden mit Schulterschmerzen.

9. Brustwirbel: Zuständig für Nebennieren

Hormonelle Störungen, Allergien, Ekzeme.

10. Brustwirbel: Zustädnig für Nieren

Nierenbeschwerden, Müdigkeit, Arterienverkalkung.

11. Brustwirbel: Zuständig für Harnwege

Ekzeme, Akne, raue Haut, Schuppenflechte, Harnwegserkrankungen.

12. Brustwirbel: Zuständig für Dünndarm, Eileiter, Lymphsystem

Rheumatismus, Blähungen, Sterilität, unerfüllter Kinderwunsch, Ödeme.

Wirbelfehlstellungen der Lendenwirbelsäule:

1. Lendenwirbel: Zuständig für Dickdarm, Leisten

Verstopfung, Duchfall, Entzündungen im Dickdarm, Darmträgheit.

2. Lendenwirbel: Zuständig für Blinddarm, Leib, Oberschenkel

Blinddarmentzündung, Bauchkrämpfe, Krampfadern.

3. Lendenwirbel: Zuständig für Eierstöcke, Hoden, Gebärmutter, Blase, Knie

Menstruationsprobleme, Schwangerschaftsstörungen, Wechseljahrsbeschwerden, Impotenz, Blasenleiden wie Blasentenzündungen und Inkontinenz, Kniebeschwerden und -entzündungen.

4. Lendenwirbel: Zuständig für Prostata, Ischiasnerv

Ischiasbeschwerden, Hexenschuss, schmerzende Gesäßmuskulatur, Prostatastörungen, zu häufiges Wasserlassen.

5. Lendenwirbel: Zuständig für Unterschenkel, Knöchel, Füße, Zehen

schlechte Durchblutung der Beine, kalte Füße, Wadenkrämpfe, Schwellungen der Beine, Krampfadern im Unterschenkel

Kreuzbein: Zuständig für Hüftgelenke, Gesäß

Beschwerden im Kreuzbein- und Beckengebiet, Beteiligung an Ischiasbeschwerden.

Steißbein: Zuständig für Mastdarm, After Hämorrhoiden, Steißbeinschmerzen.

3 Antworten

  1. Sandra
    | Antworten

    Treffer zu 100%
    Jetzt weiss ich wo es hackt

  2. M. Lopo
    | Antworten

    Frage: Kann man Fehlstellungen überhaupt durch ein normales MRT oder Röntgenbild aufdecken?? Danke vorab! ml

    • Sepp Rauscher
      | Antworten

      An und für sich ja. Grundsätzlich sind Fehlstellungen auf Röntgenbildern besser zu sehen als auf CT- und MRT-Aufnahmen. Jedoch sind kleinere Kippungen oder Verdrehung schwer zu erkennen.

Bitte hinterlasse eine Antwort